Startseite

Webseiten anderer Jahrgänge

Jahrgang 1946

Jahrgang 1948

Jahrgang 1951

Jahrgang 1952

Jahrgang 1954

Jahrgang 1955

Jahrgang 1961

Jahrgang 1962

Jahrgang 1963

Jahrgang 1964

Jahrgang1965

Jahrgang 1966

Jahrgang 1967

 

 

 

Jahrgangvereinigung Wetzlar

Banner
welcome

Auf der Homepage des Jahrgang 1953 in Wetzlar
 - Die Wirtschaftswunderkinder -

Wappen Wetzlarklein
Stadt Wetzlar

Wappen_Jahrgangsvereinigungen_50x40
Jahrgangsvereinigung Wetzlar

aktuelle Termine

Wochentag

Datum

Uhrzeit

Veranstaltung

Treffpunkt

 

 

 

 

 

Freitag

12.04.2019

19:00 Uhr

Monatstreffen

Restaurant Grillstuben

Sonntag

24.03.2019

14:00 Uhr

Führung Schloss Werdorf

Werdorfer Schloss

Vorankündigung

 


 

w_linie_08
wbaum003

Weihnachtsfeier im Landgasthof HeddrichW_Feier_2018_04

Krankheitsbedingt mußten wir unsere Weihnachtsfeier kurzfristig in den Landgasthof Heddrich verlegen.

Trotz der ungewohnten Umgebung entwickelte sich für die 25 Teilnehmer ein gelungener Abend mit Lesungen von lustigen Weihnachtsgeschichten, einer Tombola und einem reichhaltigen Büffets. Nach der Begrüßung aller Mitglieder, den Angehörigen und der eingeladen Gäste durch die Vorsitzende Gabi Eichenauer wurde von Monika Neul das Programmheft für das neue Jahr 2019 ausgeteilt. Mit den Geschichten vom “nadelnten Weihnachtsbaum” und dem “Weihnachtsbild mit Hasen” wurden die Teilnehmer schnell in weihnachtliche Stimmung versetzt. Mit dem umfangreichen Büffet wurde nach den Lachmuskeln auch der Hunger gestillt. Zum Abschluss konnten alle Teilnehmer mittels einer Tombola ihr Glück herausfordern und viele Preise gewinnen.

Ein rundum gelungener Abend nahm mit den besten Wünsche zum bevorstehenden Weihnachtsfest und einem gesunden Start ins neue Jahr seinen Ausklang.

wbaum003
animiertes-weihnachten-linien-bild-0020

Grillen am 1. Mai 2018Grill001_klein

Traditional traf sich der Jahrgang 1953 am 01. Mai zum grillen.Zelt001_klein
 In diesem Jahr wurde das Grillfest bei Gisela Bauer durchgeführt, die kurzfristig für Monika Neul einsprang. Schnell war bei mittelprächtigen Temperaturen der Grill angeheizt, die Getränke verteilt und die Gesellschaft versammelte sich im Zelt und im Garten. 


Bei guter Laune und fröhlicher Stimmung verbrachten wir einen wunderschönen Nachmittag.Platz001_klein

Nachdem die super gegrillten Steaks und Würstchen fast restlos verspeist waren, wurde das Grillen mit Kaffee und selbst gebackenem Kuchen zur Zufriedenheit aller beendet.

Auch im nächsten Jahr werden wir das Grillfest wieder organisieren und hoffen aber auf ein bisschen besseres Wetter, dass gerne einige Grad wärmer ausfallen darf.

Busfahrt nach Lauterbach mit Stadtführung

Männchen
Das Wahrzeichen der Stadt Lauterbach:
 “Der Lauterbacher Strolch” und die Sage vom verschwundenen Strumpf.

Der Jahrgang 1953 fuhr am 16. Mai mit dem Zug zur Kreisstadt Lauterbach im Vogelsberg Kreis. Leider konnten nur 11 Mitglieder an der Fahrt teilnehmen. Die Reise war mit einer Stadtführung verbunden.
Die Geschichte von Lauterbach reicht bis ins Jahr 812 zurück, als der Ort an der lauter erstmalig in den der Marktbeschreibung der Kirche von Schlitz urkundlich erwähnt wurde. Nach vielen Kämpfen und wechselnden Zugehörigkeiten zu den einzelnen Marktgrafen und Bistümern erhielt Lauterbach 1266 die Stadtrechte. Zum Schutz wurde eine Stadtmauer und die Burg Lauterbach errichtet. Doch weiterhin veränderten sich die Besitztümer bis im Jahre 1806 die Stadt Lauterbach dem Großherzogtum Hessen unterstellt wurde. Im Jahre 1852 wurde Lauterbach Kreisstadt des gleichnamigen, neu gegründeten Landkreises, der 1972 im Vogelsbergkreis aufging.
Am 25. Mai 2009 wurde der Stadt von der Bundesregierung der Titel „Ort der Vielfalt“ verliehen.

Wappen_LauterbachDie Stadt Lauterbach mit ihren 13251 Einwohnern und einer Fläche von 102 qkm besteht aus 11 Gemeinden und ist mit ihren Sehenswürdigkeiten ein lohnendes Ausflugsziel.
Die Kreisstadt des Vogelsbergkreises ist über die B 254 von der A 5, Abfahrt Alsfeld-Ost und der A 7, Abfahrt Fulda-Süd. Über die B 275 von Friedberg/Gedern bzw. über Schlitz (A 7 Hünfeld/Schlitz) oder mit der Bahn Lauterbach-Nord - Fulda/Gießen (ICE-Bahnhof Fulda) einfach zu erreichen.

stadtführug01
Teilnehmer der Busfahrt
Leider konnten nur 11 Teilnehmer des Jahrgangs an der Busreise nach Lauterbach teilnehmen.
Stadtführer
Der Stadtführer
Der auch das Lauterbacher Lied
“In Lauterbach hab ich mein Strumpf verloren” anstimmte.
Platz01
Die ersten Eindrücke der historischen Altstadt von Lauterbach mit den Fachwerkhäusern, engen Gassen, Türmen und Plätzen. 
Gasse01
Die engen Gassen in Lauterbach
metzgerei
weithin zu sehen die alteingesessene Metzgerei Otterbein
Stadtführung06
Am Lauterbacher Strolch und den Schrittsteinen durch die Lauter.
Stadtführung05
Die Überquerung der Lauter, ist mittels der Schrittsteine trockenen Fußes möglich.
Die Quadersteine sollen schon im Jahre 1596 als Abkürzung zum Erreichen des Trinkwasserbrunnens eingerichtet worden sein.
Stadtführung04
Eingang zu Altstadt von Lauterbach
rathaus
Das Rathaus der Stadt Lauterbach wurde 1870 errichtet und in den Jahren mehrmals erweitert und umgebaut bis 2014 das Gebäude aufwendig saniert wurde und barrierefrei umgebaut wurde.
Klasse01

In einer historischen Schulstunde frischen die Teilnehmer ihr Schulwissen aus der Grundschule auf. Hiltrud erhielt für besonders gute Leistungen das Fleißkärtchen überreicht.

Stadtführung03
Blick in Richtung Ankerturm
Führungende
Das Ende der Führung

Copyright by Detlef Rheinbay

[Startseite] [Aktivitäten] [Termine] [Historie] [Impressum]